Kissenbezug mit Reißverschluss nähen

Endlich…es ist soweit. Ich habe die Nähmaschine entstaubt und kann wieder loslegen.
Seit kurzem bin ich im Mutterschutz und hatte erst einmal einiges zu erledigen bevor ich mich meinem Hobby widmen konnte. Ich habe den Kopf voller Ideen und den Schrank voller Stoffe, aber gefühlt fehlt mir die Zeit um alles umzusetzen was ich mir vorgenommen habe.

Mein erstes Projekt konnte ich dann gestern endlich umsetzen. Nachdem ich bei IKEA den passenden Stoff gekauft habe (etwas stärkeres Leinen) und die Reißverschlüsse in der richtigen Länge geliefert wurden konnte meine feine W6 Nähmaschine endlich wieder aufgeweckt werden.
Ich habe für unser eher langweiliges graues Sofa neue Kissen gekauft und war schon länger auf der Suche nach passenden Bezügen die etwas mehr Pepp in die Bude bringen. Gar nicht so einfach. Die einen waren zu langweilig, die anderen zu teuer, wieder andere zu bunt oder zu mädchenhaft. Also beschloss ich irgendwann das selbst in die Hand zu nehmen.

Da ich kein Profi bin sondern mir selbst vor zwei Jahren das Nähen beigebracht habe, traue ich mich an so manche Dinge nur ganz langsam heran. Ich habe schon Mäppchen mit Reißverschluss genäht, aber noch keine Kissenbezüge. Hier muss man erst die Seite mit einem Zickzackstich verschließen, um sie dann wieder an der Stelle aufzutrennen an der der Reißverschluss liegen soll. Das war mir neu, jedoch kein Problem.

Hier gelangt ihr zu einer kostenlosen Anleitung für einen Kissenbezug mit Reißverschluss. An diese Anleitung habe auch ich mich gehalten. Allerdings habe ich für meine 50×50 Kissen einen Bezug von 51×51 genäht, plus Nahtzugabe natürlich. Ich wusste nicht wie eng der Bezug anliegen würde und wollte auch eventuellen Fehlern meinerseits vorbeugen.

Dies ist mein Ergebnis und ich bin ganz stolz meine vier Wände selbst etwas aufhübschen zu können!

Kissenbezug mit Reissverschluss naehen

Speak Your Mind

*