Geschenk-Verpackungs-Ideen – Tolle DIY-Anleitungen

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit ist das Thema Geschenkverpackungen natürlich besonders interessant. Es gibt so viele verschiedene Geschenkpapiere. Bunt gemustert, schlicht im Packpapier-Look oder ganz ausgefallen mit Glitzer und Beschichtungen.

Dieses Jahr durfte ich mit PlanetPaket zusammenarbeiten. Sarah, von PlanetPaket, hat es sich zur Aufgabe gemacht, zu 100% abbaubares Geschenkpapier auf den Markt zu bringen. Dank der Crade-to-Cradle-Drucktechnik ist dies auch genau so möglich.

Wie auch ich nicht wusste, enthält Geschenkpapier meist Palmöl, besser gesagt enthalten die Farben des Papiers Palmöl. Ein Öl, welches gewonnen wird, indem man Ölpalmen fällt. Palmöl kennt man aus so vielen anderen Produkten, doch hätte ich es nicht im Geschenkpapier vermutet.
In jedem Fall kommt PlanetPaket völlig ohne Schadstoffe aus und vertreibt wunderschöne Geschenkpapierbögen die komplett kompostierbar sind!

Geschenke verpacken, mal ganz anders!

Geschenke zu verpacken ist nichts besonderes. Man kann mit dem richtigen Papier und passenden Bändern bereits viel aus einem schlichten Geschenk rausholen. Bereits kleine Kniffe lassen ein Geschenk ganz exklusiv aussehen. Ein wenig Inspiration möchte ich euch hier liefern. Zudem gibt es zu ein paar ausgefalleneren Ideen sogar Anleitungen zum Geschenke verpacken!

Geschenke mit Pompoms

Ihr habt Wolle daheim und wollt eure Geschenke mal ein wenig anders verpacken? Gerade Geschenke für die Freundin, für eine Babyshower oder einfach für kleine Mädchen lassen sich so ganz einfach verschönern.

Was ihr für das Pompom-DIY benötigt

Mit diesen vier coolen Pompom-Makern erhaltet ihr im Handumdrehen fantastische Pompoms, ohne großen Aufwand und Kosten. Das Set ist unglaublich günstig. Wer also öfters Pompoms machen möchte, der sollte sich dieses Set holen. Mit den Fingern geht es in diesem DIY auch, doch kann man auch andere Dinge machen wie Pompom-Mobiles etc.
Beispielsweise mit dieser speziellen Filzwolle könntet ihr schöne Pompoms erstellen. Meist ist eine Beschreibung dabei wie Filzwolle noch genutzt werden kann. Selbstverständlich önnt ihr auch jede andere Wolle für dieses Projekt nutzen. Je bauschiger sie ist, desto fülliger wirken die Pompoms.
Weitere tolle Pompom-Ideen findet ihr in diesem Buch. Die Möglichkeiten sind wirklich riesig. Auf 32 Seiten findet ihr tolle Inspirationen wie ihr diese flauschigen Wollknäuel noch einsetzen könnnt. Gerade mit Kindern ein toller Bastelspaß.

    Hier Schritt für Schritt die Anleitung um innerhalb weniger Minuten wenige Pompoms zu machen:

  1. Die gewünschte Wolle (in diesem Fall Filz-Wolle) auf zwei Fingern aufrollen. Jed dicker ihr die Wolle aufrollt, desto dichter wird der Pompom.
  2. Mit einem zweiten Stück Wolle (welches lang genug ist um um das Päckchen gewickelt zu werden) die Rolle zuschnüren.
  3. Nun die zwei Schlaufen mit einer Schere mittig durchtrennen.
  4. Den kleinen Pompom nur noch etwas verwurschteln und um das Geschenk binden.

Geschenke verpacken mal anders - Tolle Verpackungs-Ideen

Geschenke mit Tafelfolie

Tafelfolie ist eine weitere Möglichkeit um Geschenken das gewisse Etwas zu verleihen. Es ist wirklich schnell gemacht und ihr könnt eurer Fantasie bei der Gestaltung freien Lauf lassen.

Was ihr für das Tafelfolien-DIY benötigt

Diese Tafelfolie in Schwarz habe ich für mein Projekt genutzt. Genauso könnt ihr natürlich die grüne Folie einsetzen. Die Folie klebt gut, lässt sich bisher aber auch rückstandslos entfernen. Wunderbar kann man sie auch an Wänden oder anderen glatten Oberflächen einsetzen und bemalen.
Diese Kreidemarker kann ich empfehlen. Ich selbst habe sie mir auch bestellt und bin mit der Bedienung als auch von den Farben begeistert. Man kann wirklich schön damit schreiben und zeichnen und die Farben sind besonders kräftig.
In diesem Buch „Fensterdeko – Durchs Jahr mit dem Kreidemarker" könnt ihr euch wunderbare Inspirationen für eure Projekte oder die Verschönerung eurer Fenster holen. Es ist so einfach mit den Kreidestiften tolle Sachen zu zeichnen und Räume zu verschönern, doch fehlen einem manchmal die passenden Ideen.

    Eine super einfache Anleitung, hier Schritt für Schritt erklärt:

  1. Tafelfolie muss auf einer Seite selbstklebend sein.
  2. Auf die Rückseite der Folie nun das gewünschte Motiv oder die gewünschte Form anzeichnen.
  3. Die Form / Das Motiv ausschneiden und an der gewünschten Stelle auf dem Geschenkpapier anbringen.
  4. Nun die Tafelfolie nach Belieben mit Kreidestiften beschriften und verzieren. Ein absoluter Hingucker!

Geschenke mit Strickmuster

Dieses DIY lässt sich fast mit allen Bändern und Schnüren nachmachen und ist ein absoluter Blickfang. Ich selbst hab emich an diesem Projetk auch das erste mal versucht und es hat sich in jedem Fall gelohnt. Ihr könnt verschiedenste Dekoelemente in die Schnüre einarbeiten oder nachträglich befestigen.

Was ihr für das dieses DIY benötigt

Dieses DIY könnt ihr wirklich mit allen Bändern machen auf die ihr Lust habt. In meinem Fall habe ich eine Art Bast verwendet, welches man in vielen verschiedenen Farben erhält. Es eignet sich wunderbar für diese Idee.
Auch Satinbänder, welche es in den unterschiedlichsten Farbvariationen zu kaufen gibt, teilweise sogar mit Mustern und Punkten, eignen sich ebenfalls für die Umsetzung dieses gewebten Musters. Zudem lassen sich die Bänder ganz einfach hindurchziehen, was die Umsetzung nicht unnötig erschwert.

    Die Bilder sprechen Bänder, im wahrsten Sinne, aber hier noch eine kurze Erklärung:

  1. Im ersten Schritt bringt ihr die Bänder eurer Wahl nebeneinander an und knotet sie einzeln auf der Rückseite des Geschenks zusammen.
  2. Nun führt ihr in der entgegengesetzten Richtung die anderen Bänder durch die Reihen, einmal darüber, dann darunter usw.
  3. Auch diese Bänder müsst ihr auf der Rückseite fest verknoten, damit die Stabilität gewährleistet ist.
  4. Im Prinzip seid ihr nun schon fertig. Ihr könnt natürlich noch Zweige, Blumen, oder andere Accessoires daran befestigen bzw. mit einfädeln.

Geschenktüten selber machen

Geschenktüten fehlen so oft zuhause. Meist hat man Geschenkpapier, doch wenn es darum geht eine Flasche Wein oder eine andere Kleinigkeit zu verpacken, dann wäre meist eine kleine hübsche Tüte praktisch. Deshalb hier ein wunderbar einfaches Do-it-yourself, Schrit für Schritt erklärt:

Was ihr für das dieses Geschenktüten-DIY benötigt

Zu aller erst benötigt ihr natürlich das Geschenkpapier, welches man aber meist sowieso daheim hat. Am besten ganz schlicht oder wild gemustert. Wenn ihr das Papier doppelt nehmt habt ihr eine stabilere Tüte.
Mit passenden Satinbändern könnt ihr den Geschenktüten auch noch Henkel hinzufügen oder wie auf dem Bild zu sehen, den oberen Teil einfach zusammen mit dem Band mehrmals falten und auf der Vorderseite mit einer Schleife verschließen.
Auch bei mir hat der herkömmliche Bastelkleber UHU seinen Dienst erwiesen. Wir kennen ihn alle aus der Kindheit und unter anderem auch für solche Projekte ist es nie schlecht eine Flasche davon im Haushalt zu haben.
Manche mögen Tesa, doch ich bin ein absoluter Fan vom Scotch Klebeband. Es lässt sich perfekt abrollen, ist perfekt zum Beschriften und man sieht es nicht, da es matt ist. Kann das Klebeband nur empfehlen!
  1. Nehmt am besten das Geschenkpapier doppelt, bedenkt dann, dass eure Tüte nur 1/4 so breit sein wird wie euer ursprüngliches Papier.
  2. Nun die obere Kante umklappen und ankleben, damit man beim Auspacken des Geschenks eine schöne Kante zu sehe bekommt.
  3. Im nächsten Schritt die Seiten aufeinanderlegen und zusammenkleben, wie auch im Schritt zuvor hier am besten UHU oder einen anderen Bastelkleber nutzen.
  4. Jetzt habt ihr oben eine Öffnung mit schöner Kante und unten eine Öffnung. Die untere nun hochklappen, und zwar so hoch wie der Boden der Tüte tief sein soll.
  5. Schiebt jetzt zwei Finger hinein und spreizt das Papier, indem eine Seite oben bleibt und ihr die andere Seite nach unten zieht. (Im Bild sieht man es besser)
  6. Jetzt die entstandenen Ecken umklappen und leicht aufeinanderliegend mit Tesa oder einem anderen Klebeband festkleben. Lieber zwei längere Stücke nutzen, dann bleibt der Inhalt auch sicher drin.
  7. Als letztes müsst ihr nur noch die Tüte aufstellen, etwas „aufschütteln“ und verpacken wie ihr Lust habt. Sogar Bänder könnt ihr daran befestigen, hierzu einfach mit dem Locher entsprechende Löcher anbringen und Bänder durchziehen.

Bilderrahmen mit eigener Nachricht

Geschenkpapier ist vielseitig verwendbar, so wird es beispielsweise auch viel im Bereich Scrapbooking genutzt und auch dieses Kreativ-Projekt ist wirklich schön und einfach. In wenigen Schritten erkläre ich euch, wie ihr aus herkömmlichen Bilderrahmen ein schönes Deko-Accessoire für euer Zuhause oder zum Verschenken erstellen könnt.

Was ihr für das dieses Bilderrahmen-DIY benötigt

Für dieses Projekt benötigt ihr einen herkömmlichen Bilderrahmen. Dieser kann ganz schlicht schwarz oder weiß sein, oder auch etwas peppiger in Farbe. In meinem Beispiel ist er aus Kunststoff, und der Link führt auf schöne Rahmen im Vintage-Look.
Ich habe für den Bilderrahmen mit dem persönlichen Spruch einfache Holzbuchstaben zum Basteln verwendet, ähnlich wie diese hier. Ich habe sie einfach mit Goldfarbe angemalt, aber hier könnt ihr natürlich eurer Fantasie freien Lauf lassen.
Mit dieser Goldfarbe habe ich die Holzbuchstaben bemalt. Die Farbe eignet sich jedoch auch zum Bemalen von weiteren Materialien wie zum Beispiel Beton. Das Gold schimmert wirklich schön und wirkt je nach Untergrund unterschiedlich intensiv, doch immer edel.
Ebenso gibt es auch selbstklebende Buchstaben aus Moosgummi die sich für ein solches Deko-Element ebenfalls perfekt eignen. Zudem spart man sich Zeit, da man nicht mit Kleben und bemalen der Buchstaben beschäftig ist. Die perfekte Alternative wenn es schnell gehen muss.
  1. Ihr benötigt einen oder mehrere Bilderrahmen, Geschenkpapier nach Wunsch, Buchstaben aus Schaumstoff oder wie hier aus Holz. Wenn es Holz, Pappe o.ä. ist, könnt ihr es diese noch bemalen, wie hier mit Kreativ-Goldfarbe.
  2. Schneidet als erstes das Geschenkpapier aus, nehmt hierfür den inneren Teil des Rahmens als Schablone.
  3. Als nächstes bemalt ihr die benötigten Buchstaben und lasst diese trocknen.
  4. Nun solltet ihr euch die Buchstaben so hinlegen, wie das Bild final aussehen soll. Die Buchstaben einzeln abnehmen und mit Bastelkleber an der gleichen Stelle auf dem Papier befestigen.
  5. Zuletzt das getrocknete Bild in den Rahmen einsetzen und schon habt ihr ein fantastisches Ergebnis.

Geschenkverpackungs-Inspirationen

Hier seht ihr viele weitere Ideen wie ihr eure Geschenke auf einfachste Weise in Szene setzten könnt. Das Geschenkpapier welches hier genutzt wurde, war ausschließlich das von PlanetPaket, welches zu 100% abbaubar ist.

Speak Your Mind

*