Loop nähen – Anleitung und Schnittmuster für Jersey-Loops

Bevor es bei uns auf Reisen geht, gibt es noch einiges zu tun. Ich arbeite nach und nach alle Checklisten ab und ein Punkt meiner Checkliste waren Schals für meine zwei Jungs. Im Flieger pusten die Klimaanlagen und abends wird es im Flieger gerne mal kühler. Damit die Jungs aber nicht einen langen, störenden Schal tragen müssen, wollte ich Ihnen Loops nähen.

Gesagt, getan. Nichts einfacher als dieses kleine Projekt. Innerhalb einer Stunde habe ich drei Loops genäht. Einen für Max, einen für Felix und noch einen für Felix‘ Teddy. Anders als in vielen anderen Anleitungen für Loopschals habe ich sie aus Jersey und Bündchenstoff genäht. Das mit dem Bündchenstoff hat so manche Instagram-Mamis verwirrt, doch schmiegt sich der Schal wirklich wunderbar an den Hals an. Er ist auf beiden Seiten schön weich, warm und wunderbar leicht.

Loop nähen - Anleitung und Schnittmuster für Jersey-Loops

Wer wissen möchte, wo man hübsche Stoffe kaufen möchte, egal ob Jersey, Sweat oder Bündchenstoff, der sollte mal bei Traumbeere.de vorbeischauen. Besonders die Kategorie „Baumwoll-Jersey“ hat es mir angetan, einfach wunderschöne Motive!

Loop-Schal nähen – Stoff und Maße

Dieses Projekt eignet sich perfekt für Einsteiger oder auch einfach mal für zwischendurch. Für einen solchen Loop, egal ob ihr einen für euch selbst oder Kinder näht, nutzt ihr am besten schöne weiche Stoffe. Jersey eignet sich genauso wie Fleece, Teddyplüsch, Babycord oder ähnliche Stoffe. Am besten sollten sie elastisch sein, damit sie sich bei Kindern schön um den Hals schmiegen und einfach über den Kopf gezogen werden können.

Wenn ihr im Stoffbruch schneidet, dann einfach die Länge halbieren. Die lange Seite muss dehnbar sein, bedenkt, dass diese dafür verantwortlich ist, dass der Schal über den Kopf gezogen werden kann.

    Hier die Maße die ihr benötigt:
    Wenn ihr im Stoffbruch schneidet, dann einfach die Länge halbieren. Die lange Seite muss dehnbar sein, bedenkt, dass diese dafür verantwortlich ist, dass der Schal über den Kopf gezogen werden kann.

  • 0 bis 6 Monate: 41 cm Länge x 15,5 cm Breite (im Bruch: 20,5 cm x 15,5 cm)
  • 6 bis 12 Monate: 44 cm Länge x 20 cm Breite (im Bruch: 22 cm x 20 cm)
  • 1 bis 5 Jahre: 47 cm Länge x 21,5 cm Breite (im Bruch: 23,5 cm x 21,5 cm)
  • Erwachsene: 140 cm Länge x 35 cm Breite (im Bruch: 70 cm x 35 cm)

Beachtet, dass der Loop für Erwachsene deshalb so lang ist, damit er zwei Mal um den Hals gelegt werden kann.

Loop-Schal nähen – Schritt für Schritt

Als erstes müsst ihr eure Stoffe zurechtschneiden. Legt sie nun rechts auf rechts aufeinander und steckt euch die langen seiten mit Sicherheitsnadeln fest oder nutzt kleine Stoffklammern bzw. Clips, die sind wirklich praktisch.
Vernäht nun diese zwei langen Seiten entweder mit einem Langen Zickzackstick (Versäuberungsstich) oder mit der Overlock.

Nun stülpt ihr den kompletten Schal einmal um und prüft ob die Nähte passen. Stülpt den Schal nun nochmals zur Hälfte um, so das die kurzen Seiten wieder rechts auf rechts aufeinander liegen.

Steckt die Stoffe ringsum zusammen und spart eine Wendeöffnung von ca. 7 cm aus. Am besten wählt ihr hierfür den Stoff, der am Ende innen liegen soll. So habe ich mich für den Bündchenstoff entschieden.

Verschließt nun den Ring mit dem gleichen Stich wie zuvor. Wendet nun den Loop durch die Öffnung und zieht ihn euch zurecht.

Es bietet sich an, an dieser Stelle kurz über den Stoff zu bügeln, so sitzen die Nähte besser aufeinander.
Im letzten Schritt müsst ihr nur noch die Wendeöffnung mit einem einfachen Geradstich verschließen.

Mir ist der Stoff weggerutscht, daher sieht es weniger professionell aus, aber der Loopschal ist trotzdem wunderschön. Ich bin ganz happy und werde mir selbst auch demnächst einen Loop nähen, den brauche ich ganz dringend!

Speak Your Mind

*